Gutes Mercedes-AMG Debüt für Marek Böckmann

Marek Böckmann brillierte bei seinem Debüt im Mercedes-AMG GT3 am vergangenen Samstag auf dem Nürburgring. Der GetSpeed Stammfahrer zeigte beim Auftakt der VLN Langstreckenmeisterschaft 2019 eine sehenswerte Aufholjagd und beendete das Rennen auf dem 18. Platz.

Für den 22-Jährigen und seine Teamkollegen Tristan Vautier und Luca Ludwig hieß es zunächst Geduld bewahren. Aufgrund dichten Nebels wurde das Zeittraining mit vier Stunden Verspätung gestartet, was zu einer Distanzkürzung von Training und Rennen führte.

Im Qualifying sicherten sich Böckmann/Ludwig/Vautier im dichten Verkehr mit einer Rundenzeit von 8:08.233 Minuten den 19. Startplatz, mussten jedoch aufgrund eines Regelverstoßes dem Feld aus der Boxengasse hinterherstarten. Das Trio überzeugte infolgedessen mit einer begeisternden Aufholjagd, Böckmann übernahm nach Vautier und Ludwig den Schlussstint. Der Lautersheimer kämpfte sich mit beeindruckenden Rundenzeiten durchs Feld, schloss immer näher auf das Schwesterauto von GetSpeed auf und zeigte sich nach sieben intensiven Runden sichtlich beeindruckt:

„Dies war mein erster Longrun mit dem AMG, bis dato konnte ich immer nur ein paar Runden am Stück fahren. Es war sehr interessant für mich, das Verhalten der Aerodynamik im Windschatten anderer Autos kennenzulernen und einfach mal Gas zu geben. Das hat extrem viel Spaß gemacht, ich habe mich auf Anhieb sehr wohl gefühlt und konnte gut pushen.“

Nach 2:45 Stunden respektive 20 Runden beendete Böckmann seine Aufholjagd schließlich auf dem respektablen 18. Platz. Sein nächster offizieller Auftritt findet dieses Mal außerhalb eines Rennautos statt. Auf der FIBO in Köln, der internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit, steht der GFP-Markenbotschafter auf dem Stand von Good Feeling Products in Halle 4.2 (Stand D31) allen Motorsportfans Rede und Antwort. Die Messe findet vom 4.-7. April 2019 statt.

www.marek-boeckmann.de

www.gfp-world-team.com